Eierschwammerl. Liebe.

Wie lange habe ich drauf gewartet. Wie lange habe ich mich danach gesehnt. Und jetzt ist es auf einmal soweit. Ich bin ganz aufgeregt.

Die Eierschwammerl kommen.

Meine große Liebe. Beim Essen natürlich. Die Pfifferlinge Eierschwammerl sind für mich das umamigste, vollkommenste, saisonale Lebensmittel überhaupt. Wenn ich Eierschwammerl essen darf, ist die Welt in Ordnung. So wie heute.

Dieses Gericht vereint alles, was gut ist. Mit so wenigen Zutaten. Nudeln mit Eierschwammerl. Nudeln in einer Sauce aus Eierschwammerl. Perfekt. Mehr braucht man nicht.

Man nehme ein gutes halbes Kilo Eierschwammerl und putzt diese. Oder nicht, wenn man sie schon geputzt gekauft hat. Mit einer fein geschnittenen Zwiebel und einer großzügigen Portion Petersilie wandert alles mit ein bissl Olivenöl in die Pfanne. Jaaaaa gut, Salz muss auch dazu. Und ganz viel Pfeffer. Ein bisschen mit dem Stabmixer pürieren und ca einen viertel Liter Hafercuisine dazugeben.

Häh? Was ist Hafercusisine?

Fragt man sich da wahrscheinlich. Sowas wie Obers. Nur pflanzlich. Und weniger Fett ist auch drin. Ausprobiert und für gut empfunden.

Das ganze aufkochen und mit den separat gekochten Nudeln vermengen. Hasta la Pasta!

Mahlzeit!

Eure,

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*