Eierschwammerl. Wahre Liebe.

Da alle guten Dinge bekanntlich ja drei sind, muss noch ein Eierschwammerlgericht her. Ein klassisches sozusagen. Die unverwechselbare, unglaublich supergut schmeckende, bahnbrechende und weltveränderndeeeeeeee

Eierschwammerlsauce.

Mit Knödala natürlich. Selbstgemacht. Versteht sich von selbst. Einfach und gut. So mögen wir das.

Alles was man dazu braucht, sind Eierschwammerl, meine geliebte Hafercuisine (oder Cremefine oder ähnliches), Petersilie und Zwiebel.  Und Salz und Pfeffer natürlich. VIEL. Und die Knödel sind eigentlich auch ganz leicht. 200g Semmelwürferl mit 2 Eiern, ein bissl Mehl, angeschwitzten Zwiebeln, Petersilie und Majoran, 200ml Milch, Salz, Pfeffer und Kurkuma vermengen, Knödala formen, ins kochende Wasser geben, kurz ziehen lassen. Fertig. Keine Zauberei, aber sooooooo gut.

Guten Appetit wünscht euch eure Eierschwammerlliebende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*